Vertrag mit freiem Mitarbeiter – Scheinselbstständigkeit kann trotzdem vorliegen

Dass Scheinselbstständigkeit ausgeschlossen ist, wenn man nur einen Vertrag mit dem freien Mitarbeiter abschließt, ist ein weit verbreiteter Irrtum bei Auftraggebern. Geprüft wird zunächst dieser Vertrag, der folglich keine Merkmale eines Arbeitsvertrages enthalten sollte. Darüber hinaus kommt es aber auch darauf an, wie dieser Vertrag dann in der Praxis tatsächlich durchgeführt wird. Maßgeblich sind also sowohl Vertragsinhalt als auch tatsächliche Umsetzung. Auf beide Punkte gehe ich in folgendem Beitrag ausführlicher ein:

Vertrag mit freiem Mitarbeiter – Scheinselbstständigkeit kann trotzdem vorliegen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
NEWSLETTER

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen, aktuelle Urteile auf informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.

Zum Newsletter anmelden.

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Ähnliche Beiträge

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Kontakt

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen sowie aktuelle Urteile informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.​​

Kostenlose Ersteinschätzung in den Bereichen Arbeitsrecht und Mietrecht

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Kontakt

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Location

Dorfstraße 71,
D-15345 Lichtenow

berlin@recht-bw.de

+49 30 4 000 4 999