Untervermietung – Vermieter muss bei unberechtigter Verweigerung der Erlaubnis Schadensersatz zahlen

Muss ein Vermieter der Untervermietung zustimmen? Und was sind die Konsequenzen bei Nichtzustimmung? Thema meines heutigen Videoblogs ist „Untervermietung – Vermieter muss bei unberechtigter Verweigerung der Erlaubnis Schadensersatz zahlen“ zum aktuellen Urteil des Bundesgerichtshofs vom 11. Juni 2014 – VIII ZR 349/13.

Der Vermieter stimmte der Untervermietung zweier Zimmer einer Drei-Raum-Wohnung nicht zu.

Die Mieter klagten erfolgreich auf Erteilung der Zustimmung und verlangten im Anschluss Schadensersatz für die entgangene Miete.

Mehr Rechtstipps finden Sie hier:

http://www.anwalt.de/rechtstipps/suche.php?FormSubmitButton=SearchFormRT&suchbegriff=bredereck

Bei Fragen oder Anregungen kontaktieren Sie mich gern unter:

kontakt@fernsehanwalt.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
NEWSLETTER

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen, aktuelle Urteile auf informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.

Zum Newsletter anmelden.

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Ähnliche Beiträge

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Kontakt

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen sowie aktuelle Urteile informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.​​

Kostenlose Ersteinschätzung in den Bereichen Arbeitsrecht und Mietrecht

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Kontakt

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Location

Dorfstraße 71,
D-15345 Lichtenow

berlin@recht-bw.de

+49 30 4 000 4 999