Tipps für Mieter zum Lärmtagebuch bei Ruhestörungen durch Nachbarn

Wenn sich Mieter von Nachbarn durch Lärm belästigt fühlen, ist der Ärger meistens groß. Auch wenn man wegen des Lärms wütend und schnell genervt ist, sollte unbedingt überlegt gegen solche Ruhestörungen vorgangen werden. Wenn Mieter sich dazu entschließen, ist der erste Schritt, ein Tagebuch anzulegen, dass genau dokumentiert, wann und wie stark es zu Störungen kommt. Zeigt sich der Verursacher des Lärms uneinsichtig, wenn man ihn dazu auffordert, diesen zu unterlassen, sollte der Mangel dem Vermieter bzw. der Hausverwaltung angezeigt werden. Auf die weiteren Schritte im Hinblick auf die Zahlung der Miete sowie auf zusätzliche wichtige Punkte in diesem Zusammenhang gehe ich im folgenden Beitrag und im Video ein:

Tipps für Mieter zum Lärmtagebuch bei Ruhestörung durch Nachbarn

This entry was posted in Mietrecht and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.