Mietminderung: Wie berechnet man eine Mietminderung richtig?

Geht man bei der Berechnung der Mietminderung von der Nettomiete (Kaltmiete) oder von der Bruttomiete (Warmmiete) aus? Je nachdem, ist die Mietminderung deutlich höher. Der Bundesgerichtshof hat insofern eine eindeutige Ansicht: Die dem Mieter günstigerer Bruttowarmmiete ist bei der Berechnung der Mietminderung zugrundezulegen. Warum bereitet das trotzdem in der Praxis regelmäßig Probleme? Dazu im nachstehenden Videoblog:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
NEWSLETTER

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen, aktuelle Urteile auf informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.

Zum Newsletter anmelden.

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Ähnliche Beiträge

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Kontakt

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen sowie aktuelle Urteile informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.​​

Kostenlose Ersteinschätzung in den Bereichen Arbeitsrecht und Mietrecht

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Kontakt

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Location

Dorfstraße 71,
D-15345 Lichtenow

berlin@recht-bw.de

+49 30 4 000 4 999