Zulässigkeit der Freistellung nach Kündigung des Arbeitgebers

Fachanwalt + Arbeitsrecht
Fachanwalt + Arbeitsrecht

Wann darf der Arbeitgeber den Arbeitnehmer nach einer Kündigung eigentlich von der Arbeit freistellen? Eine solche Freistellung kommt in der Praxis durchaus oft vor, der Arbeitnehmer hat allerdings eigentlich auch nach einer Kündigung noch einen Anspruch auf Beschäftigung. Für den Arbeitgeber kann sich trotzdem die Möglichkeit der Freistellung ergeben, wenn eine solche im Arbeitsvertrag vorgesehen ist oder aber wenn sein Interesse daran das Interesse des Arbeitnehmer an einer Beschäftigung überwiegt. Beispiel: der Arbeitnehmer hat den Arbeitgeber beklaut und damit eine Straftat zu dessen Lasten begangen. Umgekehrt kann auch das Beschäftigungsinteresse des Arbeitnehmers überwiegen (etwa wenn ihm erhebliche Nachteile für die weitere berufliche Entwicklung drohen) und die Freistellung damit unzulässig sein. Genauere Hinweise im folgenden aktuellen Artikel:

Zulässigkeit der Freistellung nach Kündigung des Arbeitgebers

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
NEWSLETTER

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen, aktuelle Urteile auf informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.

Zum Newsletter anmelden.

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Ähnliche Beiträge

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Kontakt

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen sowie aktuelle Urteile informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.​​

Kostenlose Ersteinschätzung in den Bereichen Arbeitsrecht und Mietrecht

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Kontakt

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Location

Dorfstraße 71,
D-15345 Lichtenow

berlin@recht-bw.de

+49 30 4 000 4 999