Wenn Arbeitnehmer wegen Mobbings krank werden – was tun?

Fachanwalt + Arbeitsrecht

Mobbingopfer sind in Deutschland arbeitsrechtlich katastrophal schlecht geschützt. Das zentrale Problem ist, dass Arbeitnehmer, die gemobbt und infolge dessen sogar krank werden, immer ein detailliertes Mobbingprotokoll führen und vorzeigen können müssen, wenn sie vor Gericht Ansprüche gegen den Arbeitgeber geltend machen wollen. Dazu sind sie aber infolge ihrer Krankheit vielfach gar nicht in der Lage. Ich habe an verschiedener Stelle auf diese Problematik hingewiesen, Bestrebungen in der Politik, in diesem Bereich tätig zu werden, kann ich aber nicht erkennen. Was betroffenen Arbeitnehmern angesichts dieser Rechtslage zu raten ist, erkläre ich im folgenden Video-Blog sowie im Artikel:

Wenn Arbeitnehmer wegen Mobbings krank werden – was tun?

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
NEWSLETTER

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen, aktuelle Urteile auf informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.

Zum Newsletter anmelden.

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Ähnliche Beiträge

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Kontakt

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen sowie aktuelle Urteile informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.​​

Kostenlose Ersteinschätzung in den Bereichen Arbeitsrecht und Mietrecht

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Kontakt

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Location

Dorfstraße 71,
D-15345 Lichtenow

berlin@recht-bw.de

+49 30 4 000 4 999