Welche Fristen müssen Arbeitnehmer bei einer Kündigung des Arbeitgebers beachten?

Wenn Arbeitnehmer von ihrem Arbeitgeber eine Kündigung erhalten haben, gilt es schnell zu handeln. Verschiedene Fristen laufen nämlich ab Zugang der Kündigung beim Arbeitnehmer und sollten nicht versäumt werden. Zunächst kann eine Kündigung unter Umständen zurückgewiesen werden, weil keine ordnungsgemäße Bevollmächtigung vorliegt. Dafür hat man aber nur wenige Tage Zeit. Zweitens läuft eine Frist von drei Wochen, innerhalb derer der Arbeitnehmer Kündigungsschutzklage erheben muss, um sich vor dem Arbeitsgericht gegen die Kündigung zu wehren. Schließlich können im Hinblick auf weitere Ansprüche des Arbeitnehmers wie Überstundenvergütung Ausschlussfristen greifen, wenn solche im Arbeitsvertrag geregelt sind. Im folgenden Artikel erläutere ich ausführlich die Fristen, die Arbeitnehmer berücksichtigen müssen:

Welche Fristen müssen Arbeitnehmer bei einer Kündigung des Arbeitgebers beachten?

This entry was posted in Arbeitsrecht and tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.