Vermieter dürfen bei unberechtigter Zutrittsverweigerung kündigen

In einem aktuellen Urteil hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass Vermieter, denen ein Mieter zu Unrecht den Zutritt zur Wohnung verweigert hat, das Recht zur fristlosen bzw. ordentlichen Kündigung des Mietverhältnisses haben (Aktenzeichen: VIII ZR 281/13). Unklar ist noch, wann genau ein entsprechendes Zutrittsrecht des Vermieters besteht. Im entschiedenen Fall ging es um dringenden Maßnahmen zur Instandsetzung. Klar ist aber, dass Vermieter nicht auf die Duldung des Zutritts klagen müssen, bevor sie die Kündigung aussprechen dürfen. Welches Vorgehen Vermietern zu raten ist, die auf dieser Grundlage kündigen wollen, erkläre ich im folgenden aktuellen Beitrag:

Vermieter dürfen bei unberechtigter Zutrittsverweigerung kündigen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
NEWSLETTER

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen, aktuelle Urteile auf informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.

Zum Newsletter anmelden.

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Ähnliche Beiträge

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Kontakt

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen sowie aktuelle Urteile informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.​​

Kostenlose Ersteinschätzung in den Bereichen Arbeitsrecht und Mietrecht

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Kontakt

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Location

Dorfstraße 71,
D-15345 Lichtenow

berlin@recht-bw.de

+49 30 4 000 4 999