Verdacht auf Diebstahl – Hinweise für betroffene Arbeitnehmer

Geraten Arbeitnehmer in den Verdacht, auf der Arbeit einen Diebstahl begangen zu haben, ist sofort der Rat von einem Rechtsanwalt einzuholen. In diesem Fall drohen nämlich sowohl eine Kündigung des Arbeitgebers, als auch ein Strafverfahren, wenn der Arbeitgeber zusätzlich Strafanzeige stellt. Wichtig ist, dass Arbeitnehmer sich nicht zu Vorwürfen äußern, ohne zuvor rechtliche Beratung einzuholen. Das Vorgehen muss auf beide Problemfelder (arbeitsrechtlich wie strafrechtlich) abgestimmt sein und erfordert äußerste Vorsicht. Auch ein Aufhebungsvertrag sollte ohne vorherige Beratung nicht unterzeichnet werden, die Konsequenzen können für Arbeitnehmer sehr ungünstig sein. Die genauen Hinweise gibt es im folgenden Artikel:

Verdacht auf Diebstahl – Hinweise für betroffene Arbeitnehmer

Zusätzliche Hinweise zur Kündigung wegen Diebstahls im Video:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
NEWSLETTER

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen, aktuelle Urteile auf informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.

Zum Newsletter anmelden.

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Ähnliche Beiträge

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Kontakt

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen sowie aktuelle Urteile informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.​​

Kostenlose Ersteinschätzung in den Bereichen Arbeitsrecht und Mietrecht

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Kontakt

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Location

Dorfstraße 71,
D-15345 Lichtenow

berlin@recht-bw.de

+49 30 4 000 4 999