Überhöhte Mietminderung häufigster Grund für fristlose Kündigung

imageDie überhöhte Mietminderung ist in der Praxis wohl der häufigste Grund für eine fristlose Kündigung der Wohnung. Besonders ärgerlich für den Mieter, der eigentlich seine Ansprüche wegen Mietmängeln verfolgen will und sich statt dessen auf der Strasse wiederfindet. Für die Zeitung „Iurratio“ (man muss sich da anmelden, um den ganzen Beitrag lesen zu können) habe ich mal etwas ausführlicher aufgeschrieben, wo die Probleme liegen und wie man das Problem am besten angeht. Stichwort „Zahlung unter Vorbehalt“ und dann die volle Breitseite: Aufforderung zur Instandsetzung, Anerkennung der Mietminderung, eines Zurückbehaltungsrechts, Rückzahlung der überzahlten Miete. 14 Tage Frist, dann Klage. Hier ein Video zum geeigneten Vorgehen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
NEWSLETTER

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen, aktuelle Urteile auf informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.

Zum Newsletter anmelden.

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Ähnliche Beiträge

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Kontakt

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen sowie aktuelle Urteile informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.​​

Kostenlose Ersteinschätzung in den Bereichen Arbeitsrecht und Mietrecht

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Kontakt

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Location

Dorfstraße 71,
D-15345 Lichtenow

berlin@recht-bw.de

+49 30 4 000 4 999