Tattoos oder Piercings am Arbeitsplatz

© Fotolia
© Fotolia

Tattoos, Piercings und sonstiger Körperschmuck werden immer beliebter. Doch in einigen Branchen werden sie von Arbeitgebern gar nicht gerne gesehen. Stellt sich die Frage: welche Vorschriften dürfen Arbeitgeber ihren Mitarbeitern in dieser Hinsicht machen? Unstreitig zulässig ist ein Verbot von Piercings etc. dann, wenn dadurch Arbeitnehmer oder Dritte gefährdet werden. Wenn der Arbeitgeber aus Imagegründen z.B. keine Tattoos dulden will, muss jeweils im Einzelfall abgewogen werden. Dann kommt es darauf an, ob der jeweilige Arbeitnehmer mit Kunden in Kontakt kommt, der Körperschmuck sichtbar ist etc. Wie sind pauschale Verbote von Tattoos in Arbeitsverträgen zu beurteilen? Dazu weitere Hinweise im folgenden Artikel und im Video:

Tattoos oder Piercings am Arbeitsplatz

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
NEWSLETTER

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen, aktuelle Urteile auf informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.

Zum Newsletter anmelden.

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Ähnliche Beiträge

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Kontakt

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen sowie aktuelle Urteile informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.​​

Kostenlose Ersteinschätzung in den Bereichen Arbeitsrecht und Mietrecht

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Kontakt

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Location

Dorfstraße 71,
D-15345 Lichtenow

berlin@recht-bw.de

+49 30 4 000 4 999