Pokémon Go: Versicherungsschutz beim Spielen?

© Fotolia

© Fotolia

Der Hype um Pokémon Go soll angeblich wieder abklingen, trotzdem sieht man nach wie vor zahlreiche fleißige Spieler des Smartphone-Games in den Städten. Ich hatte mich bereits mit den Fragen beschäftigt, ob man auch am Arbeitsplatz spielen darf und wie es um die Haftung bei Schäden bestellt ist, die durch das Spielen verursacht werden. Nun stellt sich noch die Frage nach dem Versicherungsschutz. Grundsätzlich kann man hier Entwarnung für alle Spielwütigen geben. Solange man nicht vorsätzlich Schäden verursacht, greift die Unfallversicherung bzw. private Haftpflichtversicherung. Wer also ins Spiel versunken über die Straße spaziert und dadurch einen Schaden verursacht, ist noch versichert. Trotzdem gilt natürlich: den gesunden Menschenverstand auch beim Spielen nicht komplett ausschalten. Anbei das Video zu dem Thema:

This entry was posted in Strassenverkehrsrecht, Video-Blog and tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.