Nach sechs Wochen noch Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung?

Fachanwalt + Arbeitsrecht + Berlin

Nach sechs Wochen endet die Entgeltfortzahlung des Arbeitgebers, danach gibt es regelmäßig Krankengeld. Immer wieder kommt die Frage von Arbeitnehmern, ob man sich dann noch beim Arbeitgeber krankmelden muss bzw. richtig ausgedrückt eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung an den Arbeitgeber senden muss. Obwohl der Arbeitgeber regelmäßig kein berechtigtes Interesse mehr daran haben dürfte, da die Krankenkasse die Mitteilung über die fortlaufende Arbeitsunfähigkeit übernimmt, empfehle ich Arbeitnehmern grundsätzlich trotzdem, ihm eine Bescheinigung zukommen zu lassen. Die Erklärung im folgenden Beitrag und im Video:

Nach sechs Wochen noch Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung?

This entry was posted in Arbeitsrecht, Video-Blog and tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.