Lärmbelästigung im Mehrfamilienhaus: BGH zum Lärmprotokoll

Fachanwalt + Mietrecht + Bredereck

Das Thema Lärmbelästigung gehört zu den absoluten Dauerbrennern im Mietrecht. Auch der BGH hatte sich damit schon wiederholt zu beschäftigen. Nun hat er in einem aktuellen Beschluss (BGH, Beschluss vom 22.08.2017 – VIII ZR 226/16) insbesondere zur Frage Stellung bezogen, ob bzw. wann Mieter ein Lärmprotokoll vorlegen müssen, wenn sie Ansprüche aufgrund von Lärmbelästigung geltend machen wollen. Ebenso ging es darum, wann die Grenzen der zumutbaren Beeinträchtigung durch Lärm (hier: Kinderlärm) überschritten sein können. Zu der Entscheidung genauer im folgenden Artikel sowie im aktuellen Video-Blog auf YouTube:

Lärmbelästigung im Mehrfamilienhaus: BGH zum Lärmprotokoll

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
NEWSLETTER

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen, aktuelle Urteile auf informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.

Zum Newsletter anmelden.

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Ähnliche Beiträge

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Kontakt

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen sowie aktuelle Urteile informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.​​

Kostenlose Ersteinschätzung in den Bereichen Arbeitsrecht und Mietrecht

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Kontakt

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Location

Dorfstraße 71,
D-15345 Lichtenow

berlin@recht-bw.de

+49 30 4 000 4 999