Hinweise für betroffene Arbeitnehmer zur Kündigung wegen Diebstahls

Eine fristlose Kündigung des Arbeitsverhältnisses kann bereits beim Diebstahl von nur geringwertigen Sachen aus dem Eigentum des Arbeitgebers zulässig sein. Selbst der bloße Verdacht eines solchen Diebstahls kann dafür unter Umständen schon ausreichen. Dafür ist allerdings eine Anhörung des Arbeitnehmers erforderlich, vor der dieser unbedingt rechtlichen Rat bei einem Fachanwalt für Arbeitsrecht einholen sollte. Auch einen Aufhebungsvertrag, der in solchen Situationen oft vom Arbeitgeber angeboten wird, sollte man niemals einfach unterschreiben. Bei einer Unterschrift, kommen Arbeitnehmer später kaum noch davon los. Was darüber hinaus im Hinblick auf ein etwaiges Strafverfahren zu beachten ist, erkläre ich im folgenden Artikel:

Hinweise für betroffene Arbeitnehmer zur Kündigung wegen Diebstahls

Weitere Hinweise zur Kündigung wegen Diebstahls git es zudem in den folgenden Videos:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
NEWSLETTER

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen, aktuelle Urteile auf informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.

Zum Newsletter anmelden.

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Ähnliche Beiträge

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Kontakt

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen sowie aktuelle Urteile informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.​​

Kostenlose Ersteinschätzung in den Bereichen Arbeitsrecht und Mietrecht

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Kontakt

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Location

Dorfstraße 71,
D-15345 Lichtenow

berlin@recht-bw.de

+49 30 4 000 4 999