Eigentum des Arbeitgebers ist für Arbeitnehmer tabu

Wenn es um das Eigentum des Arbeitgebers geht, sollten Arbeitnehmer so zurückhaltend sein wie irgend möglich, um gar nicht erst in den Verdacht eines Diebstahls oder ähnliche Situationen zu geraten, die schnell zu einer Kündigung führen können. Gegenstände, auch wenn sie klein und geringwertig sind, sollten nicht mit nach Hause genommen werden, auch nicht mit der festen Absicht, sie später wieder zurückzubringen. Eine solche Absicht später zu beweisen, ist kaum möglich. Auch wenn andere Arbeitnehmer sich nicht an diese Vorgaben halten, sollte man deren Beispiel nicht folgen. Der Umstand, das auch Kollegen sich falsch verhalten haben, hilft einem selbst später nicht weiter. Im folgenden Artikel erkläre ich genauer, wie sich Arbeitnehmer im Hinblick auf Firmeneigentum verhalten sollten:

Eigentum des Arbeitgebers ist für Arbeitnehmer tabu

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
NEWSLETTER

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen, aktuelle Urteile auf informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.

Zum Newsletter anmelden.

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Ähnliche Beiträge

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Kontakt

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen sowie aktuelle Urteile informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.​​

Kostenlose Ersteinschätzung in den Bereichen Arbeitsrecht und Mietrecht

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Kontakt

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Location

Dorfstraße 71,
D-15345 Lichtenow

berlin@recht-bw.de

+49 30 4 000 4 999