Eigenbedarfskündigung: Berufen auf Härtefall für Mieter schwer

Fachanwalt + Mietrecht + Bredereck

Mieter haben es in der Praxis schwer, sich gegen Eigenbedarfskündigungen des Vermieters zu wehren. Auch die in § 574 BGB geregelte Härtefallklausel hilft wenig. Denn die Hürden für Härtefälle, in denen Mieter eine Fortsetzung des Mietverhältnisses verlangen können, sind hoch. Allein das Interesse des Mieters, seine Wohnung nicht zu verlieren, reicht dafür nie aus. Es müssen besondere Umstände, wie Krankheiten, Wohnraumknappheit oder Verwurzelung in der Wohngegend, ggf. auch mehrere davon gleichzeizig, hinzukommen, um von einem Härtefall ausgehen zu können. Dazu genauer im folgenden Artikel und im aktuellen Video-Blog:

Eigenbedarfskündigung: Berufen auf Härtefall für Mieter schwer

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
NEWSLETTER

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen, aktuelle Urteile auf informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.

Zum Newsletter anmelden.

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Ähnliche Beiträge

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Kontakt

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen sowie aktuelle Urteile informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.​​

Kostenlose Ersteinschätzung in den Bereichen Arbeitsrecht und Mietrecht

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Kontakt

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Location

Dorfstraße 71,
D-15345 Lichtenow

berlin@recht-bw.de

+49 30 4 000 4 999