Ehrenamt und Sportvereine – Serie zum Thema Mindeslohn

Ein Ehrenamt versteht sich als freiwilliges öffentliches Amt welches nicht auf „Bezahlung“ ausgerichtet ist. Insofern erhalten Personen, die ein Ehrenamt ausüben, auch keinen Lohn, sondern eine Aufwandsentschädigung. Nach § 22 Abs. 3 des Mindestlohngesetzes ist die ehrenamtliche Tätigkeit vom Mindestlohn also ausgenommen. Doch wie sieht es mit Fußballspielern aus? Haben diese einen Anspruch auf Zahlung des Mindestlohns oder gilt bei bei den Spielern eine andere Reglung?

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
NEWSLETTER

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen, aktuelle Urteile auf informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.

Zum Newsletter anmelden.

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Ähnliche Beiträge

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Kontakt

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Gesetzesänderungen sowie aktuelle Urteile informiert und erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Praxis.​​

Kostenlose Ersteinschätzung in den Bereichen Arbeitsrecht und Mietrecht

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Kontakt

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung.

Location

Dorfstraße 71,
D-15345 Lichtenow

berlin@recht-bw.de

+49 30 4 000 4 999