Betriebskostenabrechnung: Erhöhungen über 10% zulässig?

Fachanwalt + Mietrecht + Bredereck

Zum Jahresende werden bei zahlreichen Mietern wie üblich noch Betriebskostenabrechnungen eintrudeln. Was gilt, wenn sich einzelne Betriebskostenpositionen um mehr als 10 % erhöhen? Muss der Mieter diese zahlen? Zu dieser Frage, insbesondere dem sog. Wirtschaftlichkeitsgebot, gibt es ein aktuelles Urteil des Landgerichts Berlin (Az.: 67 S 190/17). Dabei hat sich das Gericht insbesondere damit beschäftigt, wer die Beweislast für einen Verstoß gegen das Wirtschaftlichkeitsgebot trägt. Um die Entscheidung geht es im folgenden aktuellen Video-Blog:

This entry was posted in Mietrecht, Video-Blog and tagged , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.