Arbeitgeber-Tipp: was tun bei vorgetäuschter Erkrankung des Arbeitnehmers?

Fachanwalt + Arbeitsrecht + Berlin

Arbeitnehmer, die eine Erkrankung bzw. Arbeitsunfähigkeit nur vortäuschen, sind für den Arbeitgeber ein Ärgernis. Der Gedanke an eine Kündigung liegt nahe, zumal es sich dabei sogar um einen strafbaren Arbeitszeitbetrug des Arbeitnehmers handeln kann. Macht eine verhaltensbedingte Kündigung in einem solchen Fall Sinn? Wann kommt eine krankheitsbedingte Kündigung für den Arbeitgeber in Betracht? Auf welchen Kündigungsgrund sollte er sich stützen, wenn er das Arbeitsverhältnis beenden will? Dazu Hinweise von mir im folgenden Artikel und im Video-Blog:

Arbeitgeber-Tipp: was tun bei vorgetäuschter Erkrankung des Arbeitnehmers?

This entry was posted in Arbeitsrecht, Video-Blog and tagged , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.