Arbeitsrecht: Tipps zum Schreiben eines Aufhebungsvertrages

Fachanwalt + Arbeitsrecht

Fachanwalt + Arbeitsrecht

Mit einem Aufhebungsvertrag beenden Arbeitgeber und Arbeitnehmer im Gegensatz zum Fall der Kündigung das Arbeitsverhältnis einverständlich. Was sollte in einem solchen Aufhebungsvertrag geregelt sein? Das kommt letztlich auf den jeweiligen Einzelfall an, weshalb Musteraufhebungsverträge auch immer sorgsam überprüft werden sollten. Für den Arbeitnehmer sind natürlich besonders die Abfindung und ein gutes Arbeitszeugnis wichtig. Formulierungsvorschläge für einen arbeitsrechtlichen Aufhebungsvertrag sowie Tipps zum Umgang damit gibt es hier zum Nachlesen:

Arbeitsrecht: Tipps zum Schreiben eines Aufhebungsvertrages

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitsrecht, Video-Blog abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Arbeitsrecht: Tipps zum Schreiben eines Aufhebungsvertrages

  1. Viktoria Maisner sagt:

    Hallo zusammen,
    im Rahmen meiner Ausbildung beschäftige ich mich aktuell mit dem Thema Arbeitsrecht. Um mir eine Meinung aus der Praxis zu diesem Thema zu bilden, habe ich einen Anwalt für Arbeitsrecht kontaktiert, um mich mit ihm über Themen wie den Kündigungsschutz oder Aufhebungsverträge zu erhalten. Ich bin bereits sehr gespannt auf das Gespräch.

  2. Danke für das Video in diesem Artikel. Sehr hilfreich und informierend. Es ist wichtig, dass man sich über solche Sachen informiert. VG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.